PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Kleider machen Leute. 2 CDs

Hörbuch

von Keller, Gottfried   (Autor)

Gottfried Kellers Novelle "Kleider machen Leute" erschien erstmals 1856 als Bestandteil der Novellensammlung "Die Leute von Seldwyla". Unter diesen ist sie wohl bis heute die Bekannteste geblieben. Gottfried Keller wählte seine Gestalten vorwiegend aus dem Bürgertum, idealisierte sie aber nicht, sondern zeigte bei aller Liebenswürdigkeit auch ihre Schwächen und Fehler auf. So auch in "Kleider machen Leute", wo er die Heuchelei der Goldacher Bürger mit Ernst, Spott und Humor entlarvt und den aufrechten Schneider Strapinski schließlich doch sein Glück finden lässt. Die HörGut!-CD folgt dem Erstdruck wortgetreu und ungekürzt. Ergänzt wird die Lesung durch gesprochene biografische Notizen, sowie eine computerlesbare, ausdruckbare PDF-Datei mit Worterklärungen.

Hörbuch (Audio-CD)

EUR 7,95

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 24. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Hörbuch mit dem Gesamttext mit Worterklärungen und Biografie als PDF-Datei, ungekürzt!

Gottfried Kellers Novelle "Kleider machen Leute" erschien erstmals 1856 als Bestandteil der Novellensammlung "Die Leute von Seldwyla". Unter diesen ist sie wohl bis heute die Bekannteste geblieben. In "Kleider machen Leute" erzählt Gottfried Keller die Geschichte des Schneiders Strapinski, der zum Hochstapler wird, weil er nicht Nein sagen kann. Als Anhänger der revolutionären demokratischen Bewegung wählt Gottfried Keller seine Gestalten vorwiegend aus dem Bürgertum, idealisiert sie aber nicht, sondern zeigt bei aller Liebenswürdigkeit auch ihre Schwächen und Fehler auf. So entlarvt er in diesem bürgerlichen Sittengemälde die Heuchelei der Goldacher Bürger mit Ernst, Spott und Humor. Und der aufrechte Schneider Strapinski findet schließlich doch sein Glück.

Download möglich unter (...). 

Autoreninfo

Gottfried Keller, geb. 1819 in Zürich, gest. 1890, wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Nachdem er wegen eines Streichs die Schule verlassen musste, lernte er das Zeichnen und begann zu schreiben. Im Jahr 1840 konnte er, unterstützt von seiner Mutter, ein Studium an der Münchner Kunstakademie beginnen, welches er aber nicht abschloss. 1842 kam er zurück nach Zürich. Stipendien und wiederum die finanzielle Unterstützung der Mutter ermöglichten ihm Aufenthalte in Heidelberg und Berlin, wo einige seiner bedeutendsten Werke entstanden. Er kehrte 1855 zurück zu seiner Mutter nach Zürich und wurde hier im Jahr 1861 zum Stadtschreiber. Dieses Amt übte er aus bis 1876, danach beanspruchte sein literarisches Arbeiten seine ganze Zeit. Gottfried Keller starb im Jahr 1890 in seiner Heimatstadt Zürich. 

Mehr vom Verlag:

HörGut! Verlag

Mehr aus der Reihe:

HörGut Klassik

Mehr vom Autor:

Keller, Gottfried

Produktdetails

Medium: Hörbuch
Format: Audio-CD
Gattung: Hörbuch
KNO-Samml.: HörGut Klassik
Laufzeit: 105 Min.
Sprache: Deutsch
Erschienen: Oktober 2004
Auflage: Ungekürzt
Maße: 28 x 139 mm
Gewicht: 91 g
ISBN-10: 3938230029
ISBN-13: 9783938230022

Bestell-Nr.: 749180 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 127174
Libri-Relevanz: 16 (max 9.999)
 

LIBRI: 7265395
LIBRI-EK*: 4.83 € (35.00%)
LIBRI-VK: 7,95 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 2 
Warengruppe: 51110 

KNO: 13262197
KNO-EK*: 4.34 € (35.00%)
KNO-VK: 7,95 €
KNV-STOCK: 1

Gattung: Hörbuch
KNO-SAMMLUNG: HörGut Klassik
KNOABBVERMERK: 2007. 146 x 134 mm
KNOMITARBEITER: Gesprochen von Stolberg, Markus
Einband: Audio-CD
Auflage: Ungekürzt
Sprache: Deutsch
Laufzeit: 105 Min.
Beilage(n): PDF-Datei mit Worterklärungen, Audiotrack mit biographischen Daten des Autors

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie