"Liebst du mich eigentlich?"

Briefe an ihren Mann

von Kaléko, Mascha   (Autor)

Das eindrucksvolle Zeugnis einer großen, vierzig Jahre währenden Liebe.

Buch (Gebunden)

EUR 12,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 22. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Das Schönste aus den Briefen an ihren Mann

»Mascha konnte Chemjos Abwesenheit nicht überleben. Sie waren einfach eine Einheit, nicht Mann und Frau, nicht Bruder und Schwester, von all dem waren sie auch etwas -, aber das Unsagbare und Einmalige war das tiefe und nie unterbrochene Einverständnis in jedem Blick und jedem Augenblick.«

Mit diesen Worten beschrieb Suse Weltsch, die älteste und engste Freundin der Dichterin, die Liebe zwischen Mascha Kaléko und ihrem zweiten Ehemann, dem Komponisten Chemjo Vinaver. Ihre zahlreichen Europareisen dokumentierte die Schriftstellerin in ihren Briefen fast akribisch für ihren Mann. Dabei geht es nicht nur um große Gefühle. Banalitäten des Alltags sind ebenso wichtig wie die Auseinandersetzung mit der alten Heimat, aber auch das »Heimwehnach den Temps perdus«. Mascha Kalékos Melancholie und ihr Witz, die man aus den Gedichten kennt, treffen auch in dieser Textform mitten ins Herz. 

Kritik

¯Kal‚ko berührt - mit ihren Gedichten ebenso wie mit diesen Briefen.®
Alexandra Aschbacher, ff Südtirol 17.12.2015 

Autoreninfo

Kal‚ko, Mascha

Mascha Kal‚ko (1907-1975) fand in den Zwanzigerjahren in Berlin Anschluss an die intellektuellen Kreise des Romanischen Caf‚s. Zunächst veröffentlichte sie Gedichte in Zeitungen, bevor sie 1933 mit dem 'Lyrischen Stenogrammheft' ihren ersten großen Erfolg feiern konnte. 1938 emigrierte sie in die USA, 1959 siedelte sie von dort nach Israel über. Mascha Kal‚ko zählt neben Sarah Kirsch, Hilde Domin, Marie Luise Kaschnitz, Nelly Sachs und Else Lasker- Schüler zu den bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts.
Zoch-Westphal, Gisela
Gisela Zoch-Westphal ist Erbin und Verwalterin des Nachlasses der Dichterin Mascha Kal‚ko und hat bei dtv drei Gedichtbände herausgegeben. Sie lebt in der Nähe von Zürich. 

Mehr vom Verlag:

dtv Verlagsgesellschaft

Mehr aus der Reihe:

dtv- Klassiker

Mehr vom Autor:

Kaléko, Mascha

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 160
Sprache: Deutsch
Erschienen: Januar 2015
Maße: 180 x 122 mm
Gewicht: 195 g
ISBN-10: 3423280395
ISBN-13: 9783423280396

Bestell-Nr.: 14920299 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 102605
Libri-Relevanz: 8 (max 9.999)
 

LIBRI: 2000137
LIBRI-EK*: 7.85 € (30.00%)
LIBRI-VK: 12,00 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11110 

KNO: 45995005
KNO-EK*: 5.82 € (30.00%)
KNO-VK: 12,00 €
KNV-STOCK: 3

KNO-SAMMLUNG: dtv Taschenbücher 28039
KNOABBVERMERK: 2015. 160 S. 210 mm
KNOMITARBEITER: Herausgegeben von Prokop, Eva-Maria; Zoch-Westphal, Gisela
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie