PORTO-
FREI
Vorschau & Blick ins Buch

Die Falle

von Raabe, Melanie   (Autor)

Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder? Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den Mann zu erkennen glaubt, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, versucht sie, ihm eine Falle zu stellen - Köder ist sie selbst. Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung aus der Vergangenheit quält, wissen nur wenige. Vor vielen Jahren hat Linda ihre jüngere Schwester Anna in einem Blutbad vorgefunden - und den Mörder flüchten sehen. Das Gesicht des Mörders verfolgt sie bis in ihre Träume. Deshalb ist es ein ungeheurer Schock für sie, als sie genau dieses Gesicht eines Tages über ihren Fernseher flimmern sieht. Grund genug für Linda, einen perfiden Plan zu schmieden - sie wird den vermeintlichen Mörder in eine Falle locken. Doch was ist damals in der Tatnacht tatsächlich passiert?

Buch (Gebunden)

EUR 19,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 03. August 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder?

Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den Mann zu erkennen glaubt, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, versucht sie, ihm eine Falle zu stellen - Köder ist sie selbst.

Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung aus der Vergangenheit quält, wissen nur wenige. Vor vielen Jahren hat Linda ihre jüngere Schwester Anna in einem Blutbad vorgefunden - und den Mörder flüchten sehen. Das Gesicht des Mörders verfolgt sie bis in ihre Träume. Deshalb ist es ein ungeheurer Schock für sie, als sie genau dieses Gesicht eines Tages über ihren Fernseher flimmern sieht. Grund genug für Linda, einen perfiden Plan zu schmieden - sie wird den vermeintlichen Mörder in eine Falle locken. Doch was ist damals in der Tatnacht tatsächlich passiert? 

Kritik

Melanie Raabe, diese Frau ist eine Sensation. (...) Die Schnitte sitzen, die Cliffhanger auch. Die Psychologie ist sehr genau, der Plot windungsreich. Das Tempo ist hoch. Elmar Krekeler, Die Welt 

Autoreninfo

Raabe, Melanie
MELANIE RAABE wurde 1981 in Jena geboren. Nach dem Studium arbeitete sie tagsüber als Journalistin - und schrieb nachts heimlich Bücher. 2015 erschien DIE FALLE, 2016 folgte DIE WAHRHEIT, 2018 dann DER SCHATTEN. Ihre Romane werden in über 20 Ländern veröffentlicht, mehrere Verfilmungen sind in Arbeit. Melanie Raabe betreibt zudem gemeinsam mit der Künstlerin Laura Kampf einen erfolgreichen wöchentlichen Podcast rund um das Thema Kreativität, "Raabe & Kampf". Melanie Raabe lebt und arbeitet in Köln. 

Mehr vom Verlag:

Btb

Mehr vom Autor:

Raabe, Melanie

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 350
Sprache: Deutsch
Erschienen: März 2015
Maße: 221 x 146 mm
Gewicht: 571 g
ISBN-10: 3442754917
ISBN-13: 9783442754915

Das sagen Kunden über diesen Artikel:

  Gefangen in den eigenen vier Wänden

- von Jenny Vogler aus Oberschöna, 09.11.2015 -

Die berühmte Romanautorin Linda Conrads leidet seit zwölf Jahren an einer Zwangsneurose: Sie kann ihr Haus nicht mehr verlassen und hat ihren gesamten Tagesablauf auf ein einsames Leben in den eigenen vier Wänden ausgerichtet. Der Auslöser dieser psychischen Erkrankung reicht weit in ihre Vergangenheit zurück. Damals wurde ihre jüngere Schwester brutal ermordet und Linda glaubt, den Täter gesehen zu haben. Als sie ein aktuelles Fernsehinterview verfolgt und den Mann wiedererkennt, erwacht sie aus ihrer Starre und beschließt, dem Täter eine Falle zu stellen ? eine Falle die ihm zu einem Geständnis zwingt ?

Ein spannender Thriller, der den Leser innerhalb kurzer Zeit wie magisch an das Geschehen fesselt. Zwischen den beiden Hauptprotagonisten entwickelt sich ein regelrechtes Katz-und-Maus-Spiel, welches immer wieder die Frage nach dem Täter und seinem Motiv aufwirft. Mit Hilfe einer separaten Geschichte im Buch gelingt es der Autorin die Handlung genauer voranzutreiben und einen klaren, distanzierten Blick auf die Rahmenbedingungen zu werfen. In gewisser Weise handelt es sich hier auch um einen Roman über das Thema Vergangenheitsbewältigung, Auseinandersetzung mit psychischen Problemen und der hoffnungsfrohen Botschaft eigenständig aus augenscheinlich verfahrenen Situationen herauszufinden.

Fazit: Gute, unterhaltsame Krimiliteratur mit einem explosiven Handlungsverlauf und tiefen Einblicken in die Seele psychisch angeschlagener Personen. Man gerät als Leser selbst in eine Art Hamsterrad und fühlt mit den handelnden Personen mit. Empfehlenswert.  

  Die Falle - enttäuschend

- von Katja Brune aus Marienfeld, 04.05.2015 -

Der Klappentext hat mich dazu bewogen die Leseprobe zu lesen, und die fand ich wiederum sehr vielversprechend. Die Idee einen Roman in einem Roman zu schreiben fand ich sehr interessant. Auch die Ich-Perspektive fand ich zu diesem Zeitpunkt noch sehr gut. Nachdem ich das Buch aber nun ganz gelesen habe, war ich doch etwas enttäuscht.
Zum Inhalt: Die 38-jährige Romanautorin Linda Conrads lebt zurückgezogen in einem großen Haus, das sie nie verlässt. Dieses Haus ist ihre Welt. Wie kam es dazu? Vor 12 Jahren hat Linda ihre ermordete Schwester gefunden und den Mörder flüchten sehen. Seitdem leidet sie unter Panikattacken und Verfolgungswahn. Durch Zufall sieht sie das Gesicht des Mörders im Fernsehen, ein anerkannter Reporter. Da ihr die Polizei schon vor 12 Jahren nicht geglaubt hat, nimmt sie die Rache selbst in die Hand und will dem Mörder eine Falle stellen. Sie schreibt einen Krimi über den Mord an ihrer Schwester.
Die Geschichte nimmt ein paar unerwartete Wendungen und bleibt dadurch bis zur letzten Seite spannend. Sie kommt weitesgehend ohne blutrünstige Details aus, hat aber Ansätze eines Psycho-Krimis, was mir nicht so zusagte.
Nach meinem Geschmack wurde die Ich-Perspektive zu viel für Gedanken, Träume und Gefühle ausgenutzt, wodurch einige Längen entstanden. Außerdem wiederholten sich einige Gedankengänge wortwörtlich im Laufe des Buches.
Der Roman im Roman las sich dagegen flüssiger.  

  Unglaublich spannend

- von Rezensentin/Rezensent aus Oberberg, 25.04.2015 -

Dieser Roman ist unglaublich spannend, faszinierend und geschickt geschrieben. Ein absoluter Pageturner, den ich nicht aus der Hand legen konnte. Das Cover mit dem eindruckvsvollen knapp gehaltenen Titel ist schon sehr auffällig und passt ausgezeichnet zu diesem raffinierten Psychothriller. Der Schreibstil ist sehr gut und baut eine sehr bedrückende Atmosphäre auf, in der man schnell in das Gefühlschaos der Protagonistin Linda versinkt. Ihre Ängste und Alpträume und ihren unaufhaltsamen Drang, dem Mörder iher Schwester auf die Spur zu kommen, kann man mehr als nachvollziehen.

Linda Conrads ist Ende 30 und eine erfolreiche und wohlhabende Autorin. Sie lebt schon lange allein. Zu den Eltern hat sie seit dem Mord an ihrer Schwester Anna vor 12 Jahren so gut wie keinen Kontakt mehr. Ihre einzigen Bezugspersonen sind ihr väterlicher Freund und Verleger Norbert, ihre Angestellte Charlotte, der Gärtner Ferdi und Lektoren oder Verlagsangestellte mit denen sie sporadisch Kontakt per Telefon oder email hat, denn Linda verläßt schon seit 11 Jahren nicht mehr das Haus. Es ist ihr einfach nicht mehr möglich, einen Fuß über die Schwelle ihres Hauses zu setzen. Niemand außer ihr, kennt den Grund dafür. Sie ist seit dem Gewalttod der Schwester so verstört, daß sie anfangs nur ihre Ruhe wollte und dann nachher nicht mehr aus der Isolation ausbrechen konnte.

Da sie eine berühmte und erfolgreiche Autorin ist, existieren natürlich allerlei Spekulationen darüber, warum sie keinen Kontakt zur Außenwelt hat. Es weiß auch niemand, daß sie ihre Schwester Anna damals auf so dramatische Weiese verloren hat, denn Conrads ist nur ihr Künstlername. Aber Linda hat es sich in ihrem Leben gut eingerichtet. Sie liest viel, schreibt Bücher und lebt irgendwie ihr Leben, bis zu dem Tag, der alles verändert und ihr Trauma um den Mord an der Schwester wieder aufleben lassen. In einem Journalisten, der im Fernsehen berichtet, erkennt Linda nämlich den Mörder ihrer Schwester wieder. Denn Linda war es damals, die Anna ermordet in ihrer Wohnung fand. Anna war schon tot, erstochen mit 7 Messerstichen, aber der Täter befand sich noch in der Nähe, er flüchtete gerade über die Terrasse und warf Linda noch einen Blick zu. Aus Augen, die sie nie vergessen konnte. Sie kannte den Täter nicht, hat aber sein Gesicht niemals vergessen. Die Polizei unternahm Nachforschungen und ermittelte auch mithilfe des Phantombildes, das aufgund von Lindas Angaben angefertigt wurde, aber nie konnte der der Täter ermittelt werden. Daran ist Linda zerbrochen. Sie hat es nie verwunden, daß sie die über alles geliebte Schwester Anna nicht retten konnte und fand auch keine wirkliche Hilfe in der Polizei, die ihr offenbar damals nicht allzu viel Glauben schenkte.

So kommt es, daß Linda meint, sie müsse den Täter ohne Hilfe der Polizei stellen und sie bereitet eine Falle vor. Eine Falle mit Hilfe dessen sie den Täter, den Journalisten, überführen will und dazu muß Linda psychisch und physich an ihre Grenzen gehen, denn nur so kann ihr Plan gelingen. 

  Spannung mit wenigen Protagonisten

- von Marita  aus Münster, 17.04.2015 -

Linda Conrads ist eine erfolgreiche Schriftstellerin und das Leben könnte so unbeschwert für sie sein, wenn sie nicht seit elf Jahren in ihrem Haus fest sitzen würde. Sie kann es nicht verlassen und benötigt für alles außerhalb ihrer vier Wänden Hilfe. Selbst ihr Verleger muss zu ihr kommen und Interviews gibt sie schon gar nicht.
Vor zwölf Jahren wurde ihre Schwester Anna ermordet und Linda hat den Mörder fliehen sehen. Trotz Aussage und Phantombild durch Linda wurde der Mörder nie gefasst. Linda hofft auf immer noch Gerechtigkeit.

MEINE MEINUNG :
Dieser Krimi ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend, bildlich und stellenweise emotional. Die Schriftstellerin Melanie Raabe kommt mit wenigen Protagonisten und Schauplätze aus. Teilweise konnte ich mich gut in Linda hinein versetzen und dann war sie mir total fremd. Die Ich - Erzählung seitens Linda und das Buch im Buch ist eine interessante Idee welche für mich verständlich und recht überschaubar war. Dadurch wird immer wieder die Vergangenheit, in Form eines Krimi's Seiten der Protagonisten Conrads, bis Anna's Tod eingestreut. Bis fast zum Ende konnte ich nicht erraten wer denn jetzt der Täter war und wo das Motiv liegt.  

  Schnappt die Falle zu?

- von Rezensentin/Rezensent aus Donaustauf, 12.04.2015 -

?Die Falle? von Melanie Raabe handelt von der Autorin Linda Conrads, die seit etwa 11 Jahren ihr Haus nicht mehr verlassen hat. Trotz dieser Tatsache ist sie mit ihren Büchern sehr erfolgreich.
Ein Trauma, das sie durch die Ermordung ihrer jüngeren Schwester Anna erlitten hat, begleitet sie seit dem Vorfall vor 12 Jahren. Sie hat den vermeintlichen Mörder ihrer Schwester fliehen sehen und seitdem verfolgt sein Gesicht sie in ihren Träumen. Bis sie ihn eines Tages als Reporter im Fernsehen sieht.
Sie heckt daraufhin einen Plan aus, um ihn aus der Reserve zu locken und ihm den Mord an Anna nachweisen zu können. Wird ihr Plan funktionieren? Oder gerät sie dabei selbst in die Schusslinie?
In ihrem neuen Buch versucht Linda das Geschehen von damals zu verarbeiten. Ebenso soll ihr Thriller als Köder für Victor Lenzen dienen, den Reporter von dem sie glaubt, in ihm Annas Mörder wieder zu erkennen.
Interessant ist auch zu erfahren, was in der Tatnacht damals wirklich passiert ist. Die Polizei, so scheint es, hat Linda nicht geglaubt.

Mir hat der Roman von Anfang an sehr gut gefallen. Die Autorin schafft es, die Spannung durchgehen aufrecht zu erhalten. Die Art ,wie sie die Mordnacht durch das Buch ihrer Protagonistin in ihre Geschichte mit einbaut, finde ich klasse.
Wenn euch Thriller/Krimis interessieren, solltet ihr euch das Buch nicht entgehen lassen.  

Bestell-Nr.: 15561591 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 4 (max 9.999)
 

LIBRI: 2182591
LIBRI-EK*: 12.52 € (33.00%)
LIBRI-VK: 19,99 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11200 

KNO: 49685402
KNO-EK*: 11.34 € (32.50%)
KNO-VK: 19,99 €
KNV-STOCK: 1

P_ABB: 0 schwarz-weiße und 0 farbige Abbildungen
KNOABBVERMERK: 2015. 352 S. 221 mm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie