PORTO-
FREI

Tegernseer Sagen

Nacherzählt und mit orig. Holzschnitten illustriert von Sepp Mohr

von Mohr, Sepp   (Autor)

Adalbert und Otkar gründeten im achten Jahrhundert ein Kloster am tegarin-seo, so die althochdeutsche Bezeichnung für den "großen See", den heutigen Tegernsee. Die beiden Brüder, aufgewachsen am Hof des Frankenkönigs Pippin und mächtige Ritter, wählten dafür die sonnigste und schönste Uferstelle. Beide traten selbst als Mönche ins Kloster ein und unternahmen zum Ruhm ihrer Stiftung abenteuerliche Pilgerfahrten, bevor Adalbert sich als erster Abt von Tegernsee zur Ruhe setzte. So erzählt es die berühmte Gründungslegende - nur eine von vielen Sagen aus dem Kulturraum der ehemaligen Benediktinerabtei Tegernsee. Das uralte Kloster war einst der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt des gesamten Oberlandes, dessen Ausstrahlung bis in die Gegend von München reichte. Der seit seinem zweiten Lebensjahr in Tegernsee aufgewachsene und der Region stets eng verbundene Künstler und Pädagoge Sepp Mohr sammelte mit großer Leidenschaft die alten Sagen aus dem Tegernseer Tal, illustrierte sie mit ausdrucksstarken Holzschnitten und erfreute damit über viele Jahre hinweg die Leser der "Tegernseer Tal"-Hefte. Bei seinem Tod im Jahr 1981 hinterließ er die fertige Vorlage für das Buch "Tegernseer Sagen". Seine Frau Hildegard brachte es einige Jahre später im Gedenken an ihren Mann heraus. Jetzt liegt es in einer zeitgemäß ausgestatteten Neuauflage wieder vor. Nicht nur die seit Hunderten von Jahren überlieferten Sagen, sondern vor allem die in der alten Technik des Holzschnitts entstandenen Illustrationen von Sepp Mohr haben bis heute nichts von ihrer Lebendigkeit und Kraft eingebüßt. Sie machen das Büchlein zu einem bibliophilen Schatz und zu einem idealen Geschenk für jeden Liebhaber des Tegernseer Tals.

Buch (Gebunden)

EUR 14,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 22. Juni 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Adalbert und Otkar gründeten im achten Jahrhundert ein Kloster am tegarin-seo, so die althochdeutsche Bezeichnung für den "großen See", den heutigen Tegernsee. Die beiden Brüder, aufgewachsen am Hof des Frankenkönigs Pippin und mächtige Ritter, wählten dafür die sonnigste und schönste Uferstelle. Beide traten selbst als Mönche ins Kloster ein und unternahmen zum Ruhm ihrer Stiftung abenteuerliche Pilgerfahrten, bevor Adalbert sich als erster Abt von Tegernsee zur Ruhe setzte.
So erzählt es die berühmte Gründungslegende - nur eine von vielen Sagen aus dem Kulturraum der ehemaligen Benediktinerabtei Tegernsee. Das uralte Kloster war einst der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt des gesamten Oberlandes, dessen Ausstrahlung bis in die Gegend von München reichte.
Der seit seinem zweiten Lebensjahr in Tegernsee aufgewachsene und der Region stets eng verbundene Künstler und Pädagoge Sepp Mohr sammelte mit großer Leidenschaft die alten Sagen aus dem Tegernseer Tal, illustrierte sie mit ausdrucksstarken Holzschnitten und erfreute damit über viele Jahre hinweg die Leser der "Tegernseer Tal"-Hefte. Bei seinem Tod im Jahr 1981 hinterließ er die fertige Vorlage für das Buch "Tegernseer Sagen". Seine Frau Hildegard brachte es einige Jahre später im Gedenken an ihren Mann heraus. Jetzt liegt es in einer zeitgemäß ausgestatteten Neuauflage wieder vor.
Nicht nur die seit Hunderten von Jahren überlieferten Sagen, sondern vor allem die in der alten Technik des Holzschnitts entstandenen Illustrationen von Sepp Mohr haben bis heute nichts von ihrer Lebendigkeit und Kraft eingebüßt. Sie machen das Büchlein zu einem bibliophilen Schatz und zu einem idealen Geschenk für jeden Liebhaber des Tegernseer Tals. 

Autoreninfo

Mohr, Sepp
Sepp Mohr (1899 - 1981) war seit seiner Kindheit mit dem Tegernsee und seiner Umgebung eng verbunden: Er wuchs in Tegernsee auf, besuchte die dortige Volksschule und kehrte schließlich als Lehrer für Kunsterziehung ans neu gegründete Gymnasium Tegernsee zurück. Die Vertrautheit Sepp Mohrs mit der Geschichte und der Kultur des Tegernseer Tals zeigt sich in der Vielzahl seiner Holzschnitte, die zu historischen Ansichten des Klosters Tegernsee, zu Brauchtum und den alten Geschichten und Sagen entstanden sind. 

Mehr vom Verlag:

Volk Verlag

Mehr vom Autor:

Mohr, Sepp

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 100
Sprache: Deutsch
Erschienen: August 2016
Sonstiges: Mit Lesebändchen
Maße: 226 x 147 mm
Gewicht: 271 g
ISBN-10: 3862222233
ISBN-13: 9783862222230

Bestell-Nr.: 17603604 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 25 (max 9.999)
 

LIBRI: 8267383
LIBRI-EK*: 9.05 € (35.00%)
LIBRI-VK: 14,90 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11400 

KNO: 58182765
KNO-EK*: 9.05 € (35.00%)
KNO-VK: 14,90 €
KNV-STOCK: 0

P_ABB: durchgehend mit original Holzschnitten von Sepp Mohr illustriert
KNOABBVERMERK: 2016. 100 S. m. Holzschn. 21 cm
KNOSONSTTEXT: Mit Lesebändchen
KNOMITARBEITER: Nacherzählt und mit Holzschnitten illustriert von Sepp Mohr
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie