Dive

Tagebuch der Siebziger

von Hannah, Duncan   (Autor)

®Eine Kreuzung aus Glamrock-Kerouac und bekifftem Holden Caulfield - besser geht's nicht.¯ Kirkus Reviews

Buch (Gebunden)

EUR 28,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 03. August 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Der New Yorker Maler Duncan Hannah hat die siebziger Jahre u¿ber Tagebuch gefu¿hrt - ein Glu¿cksfall, eine literarische Entdeckung: «Dive» liest sich wie der letzte große Beatroman. Kaum volljährig, kommt Duncan Hannah 1971 aus dem verschlafenen Minneapolis nach New York, erlebnishungrig und immer auf der Suche nach Partys, Sex, Alkohol, Drogen, Rock 'n' Roll und was die Kunsthauptstadt der Welt ihm sonst noch zu bieten hat. Bald ist er Teil jener brodelnden Boheme, die heute legendär ist - besucht mit Andy Warhol die Talking Heads, zieht mit Bryan Ferry und David Bowie um die Häuser, dreht Filme mit Debbie Harry, wird von Lou Reed umworben, philosophiert mit David Hockney. In einem LSD-Rausch hat er den besten Sex nicht etwa mit der umschwärmten Patti Smith, sondern mit Mutter Erde, und auch sonst lässt er nichts aus - am Ende der Aufzeichnungen, als mit dem Mord an John Lennon im Jahr 1980 eine Ära zu Ende geht, ist der junge Kunststudent selbst zu einem Ku¿nstler geworden.

Duncan Hannahs Tagebuch ist ein außergewöhnliches Zeitdokument, selten kann man eine Epoche und ein Lebensgefu¿hl derart hautnah und intensiv miterleben. Mit ihm tauchen wir ein in jene rauschhafte, elektrisierende Zeit - und erfahren, warum dieses Jahrzehnt längst zu einem Mythos geworden ist. 

Kritik

Hannahs Tagebücher aus den Siebzigern entwickeln eine gewaltige Sogkraft und lassen sich wie ein subkultureller Bildungs- und Künstlerroman lesen ... Anekdotenreich und drogenberauscht schildern seine Aufzeichnungen dieses aufregende Jahrzehnt. Ulrich Rüdenauer Deutschlandfunk "Büchermarkt" 20210423 

Autoreninfo

Hannah, Duncan

Duncan Hannah, 1952 in Minneapolis geboren, ging mit achtzehn Jahren an die Ostküste, wo er von 1971 bis 1973 am Bard College und anschließend an der Parsons School of Design in New York Malerei studierte. Heute zählt er zu den meistbeachteten zeitgenössischen Künstlern der USA. Seine Arbeiten sind in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen und im Metropolitan Museum of Art zu sehen. Duncan Hannah lebt und arbeitet in New York. 

Mehr vom Verlag:

Rowohlt Berlin

Mehr vom Autor:

Hannah, Duncan

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 556
Sprache: Deutsch
Erschienen: April 2021
Sonstiges: 23712
Originaltitel: Twentieth-Century Boy: Notebooks of the Seventies
Maße: 208 x 139 mm
Gewicht: 751 g
ISBN-10: 3737100926
ISBN-13: 9783737100922
Verlagsbestell-Nr.: 23712

Bestell-Nr.: 28648004 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 32482
Libri-Relevanz: 20 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 23712

LIBRI: 2242755
LIBRI-EK*: 17.01 € (35.00%)
LIBRI-VK: 28,00 €
Libri-STOCK: 21
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11600 

KNO: 80907585
KNO-EK*: 15.29 € (35.00%)
KNO-VK: 28,00 €
KNV-STOCK: 100

P_ABB: Zahlr. s/w Abbildungen
KNOABBVERMERK: 2021. 560 S. Zahlr. s/w Abb. 208 mm
KNOSONSTTEXT: 23712
KNOMITARBEITER: Übersetzung: Gunkel, Thomas
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie