Ich hasse Männer

von Harmange, Pauline   (Autor)

Das feministische Skandalbuch aus Frankreich, das fast der Zensur zum Opfer gefallen wäre - ein Debattenbeitrag über Sexismus und das Patriarchat, Pflichtlektüre für alle Frauen.Pauline Harmange hasst Männer - und zwar alle bis auf ihren Ehemann. In ihrem kurzen, pointierten Essay appelliert sie offenherzig, provokativ und nicht ohne Witz an alle Frauen, sich nicht mehr darum zu scheren, was sie in einer männerdominierten Umwelt vorfinden. Dabei ist ihr Buch keineswegs ein Aufruf zur Gewalt, sondern eine Aufforderung zum Umdenken: Frauen sollten das Recht haben, Männern misstrauisch zu begegnen. Denn dieser Perspektivwechsel kann ein emanzipatorischer und freudvoller Umgang mit einer Welt sein, die noch immer von Ungleichheiten in den Geschlechterbeziehungen geprägt ist, eine Möglichkeit der Befreiung in ein selbstbestimmteres Leben, in dem mehr Raum für weibliche Solidarität und mehr Verschwesterung sein sollte.

Buch (Gebunden)

EUR 8,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 23. April 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Das feministische Skandalbuch aus Frankreich, das fast der Zensur zum Opfer gefallen wäre - ein Debattenbeitrag über Sexismus und das Patriarchat, Pflichtlektüre für alle Frauen.Pauline Harmange hasst Männer - und zwar alle bis auf ihren Ehemann. In ihrem kurzen, pointierten Essay appelliert sie offenherzig, provokativ und nicht ohne Witz an alle Frauen, sich nicht mehr darum zu scheren, was sie in einer männerdominierten Umwelt vorfinden. Dabei ist ihr Buch keineswegs ein Aufruf zur Gewalt, sondern eine Aufforderung zum Umdenken: Frauen sollten das Recht haben, Männern misstrauisch zu begegnen. Denn dieser Perspektivwechsel kann ein emanzipatorischer und freudvoller Umgang mit einer Welt sein, die noch immer von Ungleichheiten in den Geschlechterbeziehungen geprägt ist, eine Möglichkeit der Befreiung in ein selbstbestimmteres Leben, in dem mehr Raum für weibliche Solidarität und mehr Verschwesterung sein sollte. 

Kritik

"Klug und frei von blindem Hass lotet Ich hasse Männer in Einklang mit Autorinnen wie Rebecca Solnit die Argumente und Grenzen des zeitgenössischen Feminismus aus, indem die zentralen Themen unter die Lupe genommen werden: Patriarchat, Mental Load, #Me Too und Solidarität." L'Obs 20201113 

Autoreninfo

Harmange, Pauline
Ich hasse Männer ist Pauline Harmange's erstes Buch. Es wurde im August 2020 unter dem Titel Moi, les hommes, je les d‚teste im Kleinverlag Monstograph publiziert und nur wenige Wochen später Gegenstand einer hitzigen Debatte um Zensur und Meinungsfreiheit, nachdem ein Sonderberater des französischen Ministeriums für die Gleichstellung der Geschlechter unter dem Vorwurf der Anstiftung zum Hass die Einstellung des Vertriebs gefordert hatte. Im Zuge des Skandals schossen die Verkaufszahlen in die Höhe und der renommierte Verlag ditions du Seuil gab im Oktober eine Neuausgabe des Buchs heraus. Die Übersetzungsrechte wurden in zahlreiche Länder verkauft. Pauline Harmange lebt in Lille. Die Hälfte ihrer Zeit widmet sie dem Kampf gegen sexuelle Gewalt, die andere dem Schreiben auf ihrem Blog "Un invincible ‚t‚"nis, Nicola
Nicola Denis wurde mit einer Arbeit zur Übersetzungsgeschichte promoviert. Im niedersächsischen Celle geboren, lebt sie seit über zwanzig Jahren im Westen Frankreichs. Dort übersetzt sie neben Klassikern wie Alexandre Dumas oder Honor‚ de Balzac französische Gegenwartsautoren wie Sylvain Tesson, Olivier Guez, Philippe Lan‡on oder ric Vuillard. 

Mehr vom Verlag:

Rowohlt Taschenbuch

Mehr vom Autor:

Harmange, Pauline

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 109
Sprache: Deutsch
Erschienen: November 2020
Sonstiges: 35365
Originaltitel: Moi les hommes, je les déteste
Maße: 170 x 109 mm
Gewicht: 137 g
ISBN-10: 3499006758
ISBN-13: 9783499006753
Verlagsbestell-Nr.: 35365

Bestell-Nr.: 30042084 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 100 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 35365

LIBRI: 2042885
LIBRI-EK*: 5.23 € (30.00%)
LIBRI-VK: 8,00 €
Libri-STOCK: 21
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11500 

KNO: 87552785
KNO-EK*: 5.23 € (30.00%)
KNO-VK: 8,00 €
KNV-STOCK: 35

KNOABBVERMERK: 2020 112 S. 170 mm
KNOSONSTTEXT: 35365
KNOMITARBEITER: Übersetzung:Denis, Nicola
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie