PORTO-
FREI

Crowdwork

Dissertationsschrift

von Kreß, Stefan   (Autor)

Digitale Plattformen ermöglichen es, Aufgaben gegenüber einer Vielzahl von Personen (sog. Crowdworkern) auszuschreiben, um zügig und kostengünstig Ergebnisse geliefert zu bekom-men. Der Autor erforscht die rechtlichen Vorgaben, die zugunsten von Crowdworkern grei-fen. Dabei beleuchtet er insbesondere den arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Status dieser Personen.

Buch (Kartoniert)

EUR 69,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 03. August 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

»Crowdwork« Digital platforms make it possible to put tasks out to tender to a large number of people (so-called crowdworkers) in order to get results delivered quickly and cost-effectively. The author explores the legal requirements that apply to the benefit of crowdworkers. In particular, he examines the legal status of these people in terms of labour law and social security. 

Inhaltsverzeichnis

1. UntersuchungsgegenstandBegriffsbestimmung: Crowdwork - Kategorisierung - Praktische Umsetzung2. Rechtliche BindungenExterne direkte Crowdwork - Externe indirekte Crowdwork - Interne Crowdwork3. Rechtlicher Status der CrowdworkerArbeitnehmerstatus - Arbeitnehmerähnliche Personen - Heimarbeiter im Sinne des
2 Abs. 1 HAG 4. AGB-Kontrolle und VergütungsschutzAGB-Kontrolle - Vergütungskontrolle5. Internationales Privat- und ZivilprozessrechtAnwendbares Recht - International zuständiges Gericht6. Crowdworker in der SozialversicherungSozialversicherungsrechtlicher Status der Crowdworker - Sozialversicherungsrecht in grenzüberschreitenden Sachverhalten7. PerspektivenHandlungsoptionen des Gesetzgebers - Handlungsoptionen der Gewerkschaften - Handlungsoptionen der Crowdworker - Handlungsoptionen der Plattformbetreiber und der Crowdsourcer8. ZusammenfassungLiteratur- und Sachwortverzeichnis 

Autoreninfo

Stefan Kreß studied law at the Justus-Liebig-University of Gießen from October 2012 to July 2017 with a focus on labour and social law. From August to December 2017 he was a research assistant in the employment law department of a commercial law firm in Frankfurt am Main. Since January 2018 he has been a research assistant at the Chair of Civil Law, Labour Law and Social Law at the Justus Liebig University of Gießen. In May 2020 he started his legal traineeship in the district of the Higher Regional Court of Frankfurt am Main. In September 2020 he received his doctorate at the Justus Liebig University of Gießen.  

Mehr vom Verlag:

Duncker & Humblot GmbH

Mehr aus der Reihe:

Schriften zum Bürgerlichen Recht

Mehr vom Autor:

Kreß, Stefan

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 192
Sprache: Deutsch
Erschienen: Februar 2021
Sonstiges: 18211
Maße: 230 x 154 mm
Gewicht: 300 g
ISBN-10: 3428182111
ISBN-13: 9783428182114
Verlagsbestell-Nr.: 18211

Bestell-Nr.: 30572885 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 209956
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 18211

LIBRI: 2400981
LIBRI-EK*: 49.00 € (25.00%)
LIBRI-VK: 69,90 €
Libri-STOCK: 11
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17730 

KNO: 89612163
KNO-EK*: 49.00 € (25.00%)
KNO-VK: 69,90 €
KNV-STOCK: 1

KNO-SAMMLUNG: Schriften zum Bürgerlichen Recht 525
KNOABBVERMERK: 2021. 192 S. 233 mm
KNOSONSTTEXT: 18211
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie