PORTO-
FREI

Vor dem Nebel

Erinnerungen

von Malwitz, Eberhard   (Autor)

Erinnerungen sind ein Schatz. Ohne sie wären wir nichts. So oder so wird alles einmal im Nebel versinken. Endlich! Oder schade? Je nachdem wie man es sieht. Das ist des Autors Motiv, zu schreiben. Sein Leben in der DDR, auf Rügen, endet mit der Flucht in die BRD. Eine aufregende, dramatische Zeit der Gegensätze. Freiheit und Selbstbestimmung sind ihm in jeder Lebenslage das Wichtigste, als Sportler, Künstler und Literat, ebenso beruflich am Institut für angewandte Physik in Heidelberg und in einem Darmstädter Forschungszentrum. Die Zeit in der DDR beschreibt er aus der Sicht des Jugendlichen, der sein Denken und Handeln von damals darlegt. Für die Flucht nach Westdeutschland sucht er sich ausgerechnet die Stasi als Helfer aus. Bei der Abschlussfeier an der Oberschule betäubt er seinen Abschiedsschmerz mit Alkohol und plaudert seine Fluchtpläne aus. Heute ist er weder Ossi noch Wessi, sondern ein Mischi. Als Zeitzeuge hat er die Vor- und Nachteile zweier Gesellschaftssysteme erlebt. Im Buch setzt er sich damit intensiv auseinander. Seine Botschaft: mit mehr Empathie aufeinander zugehen.

Buch (Kartoniert)

EUR 11,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 02. August 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Erinnerungen sind ein Schatz. Ohne sie wären wir nichts. So oder so wird alles einmal im Nebel versinken. Endlich! Oder schade? Je nachdem wie man es sieht. Das ist des Autors Motiv, zu schreiben. Sein Leben in der DDR, auf Rügen, endet mit der Flucht in die BRD. Eine aufregende, dramatische Zeit der Gegensätze. Freiheit und Selbstbestimmung sind ihm in jeder Lebenslage das Wichtigste, als Sportler, Künstler und Literat, ebenso beruflich am Institut für angewandte Physik in Heidelberg und in einem Darmstädter Forschungszentrum. Die Zeit in der DDR beschreibt er aus der Sicht des Jugendlichen, der sein Denken und Handeln von damals darlegt. Für die Flucht nach Westdeutschland sucht er sich ausgerechnet die Stasi als Helfer aus. Bei der Abschlussfeier an der Oberschule betäubt er seinen Abschiedsschmerz mit Alkohol und plaudert seine Fluchtpläne aus. Heute ist er weder Ossi noch Wessi, sondern ein Mischi. Als Zeitzeuge hat er die Vor- und Nachteile zweier Gesellschaftssysteme erlebt. Im Buch setzt er sich damit intensiv auseinander. Seine Botschaft: mit mehr Empathie aufeinander zugehen. 

Autoreninfo

1938 geboren in Stettin/ Pommern Seit 1970 in Darmstadt 1960 Studium des allgemeinen Maschinenbaus am Oskar-von-Miller-Polytechnikum in München. Abschluss als Diplom-Ingenieur (FH).

1965 bis 1970 Chefkonstrukteur in der physikalischen Grundlagenforschung am Institut für angewandte Physik in Heidelberg. 1970 bis 2000 Abteilungsleiter Zentrale Technik am GSI-Helmholtz-Zentrum in Darmstadt.

Seit 1965 parallel zum Beruf bildender Künstler und Literat. Weiterbildung an der europäischen Kunstakademie, diversen Sommer-Akademien und durch Studien-Reisen. Studium an der Städel-Abendschule in Frankfurt a. M. bei Bernhard Jäger. Prägender Zeichenunterricht bei Hetty Krist. Seit 2002 Mitglied beim BBK-Darmstadt. Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland.

Beruflich entstehen diverse technische Abhandlungen über Teilchenbeschleuniger und gesellschaftskritische Kurzgeschichten über Kunst. 2003 erscheint das Buch "Donnerkeile", gemalte und erzählte Kindheitserinnerungen aus Pommern mit Stettin und Rügen. Außerdem entstehen Aufsätze, Kurzgeschichten und Kunstbücher mit Originalzeichnungen. Zwei Kurzgeschichten werden in Anthologien publiziert. Zahlreiche Lesungen und Beteiligungen.

Seit 2008 Mitglied in der südhessischen Autorengruppe POSEIDON. 2011/15 Ausstellungsmacher gemeinsamer Projekte von Literaten mit bildenden Künstlern. 2014 erscheint sein Krimi und Wissenschaftsthriller "NECKARSTRAHL". 2017 Initiator, Mitherausgeber und Mitautor eines interdisziplinären Buchprojekts von Physikern und Literaten: "Vom Targetrad zum Federkiel". 

Mehr vom Verlag:

k.A.

Mehr vom Autor:

Malwitz, Eberhard

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 204
Sprache: Deutsch
Erschienen: Februar 2021
Auflage: 1
Maße: 210 x 148 mm
Gewicht: 303 g
ISBN-10: 3347025555
ISBN-13: 9783347025554

Bestell-Nr.: 30575039 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 136088
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 7.20 € (30.00%)
LIBRI-VK: 11,00 €
Libri-STOCK: 1
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15520 

KNO: 89618571
KNO-EK*: 7.20 € (30.00%)
KNO-VK: 11,00 €
KNV-STOCK: 0

KNOABBVERMERK: 1. 2021. 204 S. 2 Farbabb. 210 mm
Einband: Kartoniert
Auflage: 1
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Paperback

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie