PORTO-
FREI
Vorschau & Blick ins Buch

Die Entdeckung des Selbst

Wie Schopenhauer, Nietzsche und Kierkegaard die Philosophie revolutionierten

von Rathgeb, Eberhard   (Autor)

Im 19. Jahrhundert wurde die Welt von der Industrialisierung, dem Druck der Masse und politischen Kämpfen erschüttert, doch Schopenhauer, Nietzsche und Kierkegaard stellten mit radikalem Eigensinn das Selbstgefühl in das Zentrum ihres Schaffens: Werde, der du bist. In ihren Werken, die die System-und Schulphilosophie über den Haufen warfen, verbinden sich individuelle Lebenserfahrungen und Gedanken zu einer bis dahin ungekannten Einheit. Die Schatztruhe der Subjektivität, die Schopenhauer, Nietzsche und Kierkegaard auf je eigene Weise fanden, geriet im 20. Jahrhundert in die Hände der Psychologen. Das Ich verlor dadurch seinen aristokratischen Glanz. Dieses Buch stellt die Verbindung zwischen den drei Außenseitern her und zeigt, dass ihre Werke uns heute im Zuge der Identitätsdebatten viel zu sagen haben.

Buch (Gebunden)

EUR 22,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 07. Dezember 2022, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Im 19. Jahrhundert wurde die Welt von der Industrialisierung, dem Druck der Masse und politischen Kämpfen erschüttert, doch Schopenhauer, Nietzsche und Kierkegaard stellten mit radikalem Eigensinn das Selbstgefühl in das Zentrum ihres Schaffens: Werde, der du bist. In ihren Werken, die die System-und Schulphilosophie über den Haufen warfen, verbinden sich individuelle Lebenserfahrungen und Gedanken zu einer bis dahin ungekannten Einheit. Die Schatztruhe der Subjektivität, die Schopenhauer, Nietzsche und Kierkegaard auf je eigene Weise fanden, geriet im 20. Jahrhundert in die Hände der Psychologen. Das Ich verlor dadurch seinen aristokratischen Glanz.

Dieses Buch stellt die Verbindung zwischen den drei Außenseitern her und zeigt, dass ihre Werke uns heute im Zuge der Identitätsdebatten viel zu sagen haben. 

Kritik

¯Rathgeb porträtiert die drei unverwüstlichen intellektuellen Außenseiter des bürgerlichen Zeitalters mit detailverliebtem Scharfsinn und empathischer Distanz. [...] Unaufdringlich werden auch Linien zu Gegenwartsdebatten gezogen.® Welt am Sonntag, Marianna Lieder 

Autoreninfo

Rathgeb, EberhardEberhard Rathgeb lebt als Schriftsteller in Norddeutschland. Er war Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und ihrer Berliner Sonntagsausgabe. 2013 erhielt er den aspekte-Literaturpreis für seinen Debütroman ¯Kein Paar wie wir®. 2016 erschien bei Blessing sein viel gelobtes Sachbuch ¯Am Anfang war Heimat. Auf den Spuren eines deutschen Gefühls®. 2019 folgte "Zwei Hälften des Lebens. Hegel & Hölderlin. Eine Freundschaft". 

Mehr vom Verlag:

Blessing Karl Verlag

Mehr vom Autor:

Rathgeb, Eberhard

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 319
Sprache: Deutsch
Erschienen: April 2022
Auflage: Originalausgabe
Maße: 219 x 143 mm
Gewicht: 524 g
ISBN-10: 3896676482
ISBN-13: 9783896676481

Bestell-Nr.: 32015065 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 16948
Libri-Relevanz: 80 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 6,78 €
Porto: 2,75 €
Deckungsbeitrag: 4,03 €

LIBRI: 2807853
LIBRI-EK*: 13.78 € (33%)
LIBRI-VK: 22,00 €
Libri-STOCK: 21
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15210 

KNO: 95157705
KNO-EK*: 13.88 € (32.5%)
KNO-VK: 22,00 €
KNV-STOCK: 26

KNOABBVERMERK: Originalausgabe. 2022. 320 S. 16 SW-Abb. 220 mm
Einband: Gebunden
Auflage: Originalausgabe
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie