PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Selbstbetrachtungen

von Aurel, Marc   (Autor)

Der römische Kaiser Marc Aurel (121 n.Chr.-180 n.Chr.) ging vor allem als Philosoph in die Nachwelt ein. Dies ist besonders auf die "Selbstbetrachtungen" zurückzuführen: Daraus spricht ein hoher und empfindlicher Geist, der in schonungsloser Offenheit sein eigenes Ich befragt und mit resignierendem Schwermut antwortet. Die Schrift "an sich selbst" verfasste er als ernster Anhänger der stoischen Philosophie in griechischer Sprache. Sie gibt Zeugnis von seinem Wissen von der Vergänglichkeit alles Irdischen und der Gleichheit aller Freien.

Buch (Leinen)

EUR 11,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 05. August 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die »Selbstbetrachtungen« des Marc Aurel, des Stoikers auf dem römischen Kaiserthron, der schon kurz nach seinem Tod zum Mythos wurde, zeigen ihren Autor wach, verletzlich, suchend und sympathischer denn je. Als Zeugnisse der rückhaltlosen Selbstbefragung liefern sie uns das einmalige Beispiel, wie sich ein lebendiger Mensch bemüht, die selbstgesteckten Lebensziele zu erreichen, nach Vorbildern sucht und seinen persönlichen Fortschritt hinterfragt. Eine Erklärung für die ungebrochene Faszination dieses Selbstporträts einer einsamen Seele ist sicherlich die Tatsache, dass es uns bei aller Fremdheit so bestürzend vertraut, so vollkommen repräsentativ erscheint. Ein eigenartiger Effekt der »Selbstbetrachtungen« auf zahlreiche Leser aller Zeiten ist außerdem die Ruhe, die von ihnen ausstrahlt: Marcus Aurelius Augustus ist auf diese Weise wie aus Versehen zum Beistand und zum Beispiel geworden - nicht zuletzt für eine gelungene Bewältigung der zutiefst modernen Erfahrung der Einsamkeit. 

Autoreninfo

Marc Aurel, geboren 121 n. Chr. in Rom. Ab 161 n. Chr. war er Kaiser des Römischen Reiches, das er in unaufhörlichen Kriegen vor dem Zusammenbruch bewahren mußte. Seine Selbstbetrachtungen sind deutlich von der Philosophie der Stoa beeinflußt. Er starb 180 n. Chr. im Feldlager in Vindobona bei Wien.Jörg Fündling, geb. 1970, ist Lehrbeauftragter für Alte Geschichte an der Universität Bonn. 

Mehr vom Verlag:

Kroener Alfred GmbH + Co.

Mehr aus der Reihe:

Kröners Taschenausgaben

Mehr vom Autor:

Aurel, Marc

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Leinen
Seiten: 219
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juni 2008
Auflage: 13., überarbeitete, mit neuer Einleitung versehene Auflage
Maße: 179 x 117 mm
Gewicht: 271 g
ISBN-10: 3520004135
ISBN-13: 9783520004130

Bestell-Nr.: 4191594 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 21314
Libri-Relevanz: 180 (max 9.999)
 

LIBRI: 4451821
LIBRI-EK*: 7.45 € (33.00%)
LIBRI-VK: 11,90 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15230 

KNO: 00366258
KNO-EK*: 7.42 € (33.00%)
KNO-VK: 11,90 €
KNV-STOCK: 16

KNO-SAMMLUNG: Kröners Taschenausgaben (KTA) 4
KNOABBVERMERK: 13., überarb. Aufl. 2008. LIX, 219 S. 18 cm
KNOMITARBEITER: Übersetzung: Capelle, Wilhelm; Bearbeitung: Fündling, Jörg
Einband: Leinen
Auflage: 13., überarbeitete, mit neuer Einleitung versehene Auflage
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie