PORTO-
FREI

Augustus

Aufrührer, Herrscher, Heiland

von Dahlheim, Werner   (Autor)

Vom Sohn Caesars zum mächtigsten Mann der Welt Werner Dahlheim gehört zu den großen Erzählern unter den deutschen Historikern. Er hat eine meisterhafte Biographie des ersten römischen Kaisers geschrieben und ein faszinierendes Bild seiner Epoche entworfen. Er führt den Leser in ein Zeitalter der Extreme (44 v. Chr. bis 14 n. Chr.), eine Epoche von abgründiger Gemeinheit und überwältigender Großmut, von Leid und Glück. Ihre ersten Jahrzehnte sahen die Machtkämpfe der Bürgerkriegsgeneräle, deren Herrschsucht und Geldgier Abertausende zum Opfer fielen und die der alten Republik den Todesstoß versetzten. An ihrem Ende jedoch lebten die Menschen in der Gewissheit, Augustus, der Sieger des letzten Waffenganges, habe der Welt Frieden und Wohlstand gebracht. Die Bürger Roms und die Untertanen des Imperiums dankten es, indem sie ihm Ehren verliehen, die ihn den Göttern gleichstellten. Seinen Ruhm verbreiteten Dichter, Bildhauer und Baumeister. Die Armeen des Bürgerkrieges zähmte er und führte sie von Arabien bis Germanien in Länder, deren Namen bis dahin nur wenige kannten. Wie kein zweiter Römer vor oder nach ihm erweiterte er das Reich vom Atlantik bis zum Euphrat, vom Nil bis zum Rhein und zur Donau. Rom gab er die Herrschaft über die Welt, die für vier Jahrhunderte unzerstörbar schien. Als er starb, verehrten ihn die Zeitgenossen als Heiland und gaben ihm einen Platz im Himmel. Selbst die Christen priesen ihn als den Herrscher, dem ihr Gott die absolute Macht verlieh, als er seinen Sohn auf die Erde sandte, um alle Menschen zu erlösen. Denn nur der Friede des Reiches öffnete den Missionaren des neuen Glaubens das Tor zur Welt.

Buch (Gebunden)

EUR 14,95

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 22. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Vom Sohn Caesars zum mächtigsten Mann der Welt Werner Dahlheim gehört zu den großen Erzählern unter den deutschen Historikern. Er hat eine meisterhafte Biographie des ersten römischen Kaisers geschrieben und ein faszinierendes Bild seiner Epoche entworfen. Er führt den Leser in ein Zeitalter der Extreme (44 v. Chr. bis 14 n. Chr.), eine Epoche von abgründiger Gemeinheit und überwältigender Großmut, von Leid und Glück. Ihre ersten Jahrzehnte sahen die Machtkämpfe der Bürgerkriegsgeneräle, deren Herrschsucht und Geldgier Abertausende zum Opfer fielen und die der alten Republik den Todesstoß versetzten. An ihrem Ende jedoch lebten die Menschen in der Gewissheit, Augustus, der Sieger des letzten Waffenganges, habe der Welt Frieden und Wohlstand gebracht. Die Bürger Roms und die Untertanen des Imperiums dankten es, indem sie ihm Ehren verliehen, die ihn den Göttern gleichstellten. Seinen Ruhm verbreiteten Dichter, Bildhauer und Baumeister. Die Armeen des Bürgerkrieges zähmte er und führte sie von Arabien bis Germanien in Länder, deren Namen bis dahin nur wenige kannten. Wie kein zweiter Römer vor oder nach ihm erweiterte er das Reich vom Atlantik bis zum Euphrat, vom Nil bis zum Rhein und zur Donau. Rom gab er die Herrschaft über die Welt, die für vier Jahrhunderte unzerstörbar schien. Als er starb, verehrten ihn die Zeitgenossen als Heiland und gaben ihm einen Platz im Himmel. Selbst die Christen priesen ihn als den Herrscher, dem ihr Gott die absolute Macht verlieh, als er seinen Sohn auf die Erde sandte, um alle Menschen zu erlösen. Denn nur der Friede des Reiches öffnete den Missionaren des neuen Glaubens das Tor zur Welt. 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Vorwort





I . DIE REPUBLIK DANKT AB





II. DER KRIEG DER ERBEN





III. DIE VORHERRSCHAFT DES ANTONIUS





IV. DER GEFANGENE DES MEERES





V. ®RAUM WAR NICHT FÜR UNS BEIDE IN DER GANZEN WEITEN WELT¯





VI. ZERBRECHLICHE ORDNUNG





VII. ®HERRSCHEN HEISST, DIE MACHT EINES GOTTES ZU BESITZEN¯





VIII. JAHRZEHNTE DER BEWÄHRUNG





IX. DIE GESICHTER DER MACHT





X. DIE WIEDERKEHR DES GOLDENEN ZEITALTERS





XI. HERR ÜBER KRIEG UND FRIEDEN





XII. DAS REICH UND SEINE DIENER





XIII. SATT AN LEBEN





XIV. BOTSCHAFTEN DER GÖTTER





XV. AUFRÜHRER, HERRSCHER UND HEILAND: DIE ERINNERUNG ANEINEN RÖMER





XVI. ANHANG


Anmerkungen


Zeittafel




Die Quellen


Quellensammlungen - Schriften des Augustus; der Tatenbericht- Die Dichter und Historiker - Die materielle Kultur




Ausgewählte Literatur


Forschungsberichte/Bibliographien - Biographien - Die Epoche- Die Bürgerkriege - Der Herrscher - Außen- und Reichspolitik - DieRezeptionsgeschichte




Personenregister


Sach- und Ortsregister


Karten- und Abbildungsnachweis 

Kritik

"Spannend erzählt!"
P.M.History 

Mehr vom Verlag:

Beck C. H.

Mehr vom Autor:

Dahlheim, Werner

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 448
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2010
Maße: 226 x 150 mm
Gewicht: 707 g
ISBN-10: 3406605931
ISBN-13: 9783406605932

Bestell-Nr.: 6822273 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 101314
Libri-Relevanz: 35 (max 9.999)
 

LIBRI: 5589185
LIBRI-EK*: 9.78 € (30.00%)
LIBRI-VK: 14,95 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15540 

KNO: 25176655
KNO-EK*: € (30.00%)
KNO-VK: 14,95 €
KNV-STOCK: 0

P_ABB: mit 33 Abbildungen und 11 Karten
KNOABBVERMERK: 2010. 448 S. mit 33 Abbildungen und 11 Karten. 217 mm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie