PORTO-
FREI

Lauf oder stirb!

(Thriller)

von Brennan, Allison   (Autor)

Atemlose Spannung trifft prickelnde Erotik - Thrillerkost vom Feinsten Tagelang hält ein Serienmörder seine Opfer gefangen, bevor er sie in den Bergen Montanas zu Tode hetzt. Nur eine der jungen Frauen hat die mörderische Jagd bisher überlebt: Miranda Moore. Seitdem sind zehn Jahre vergangen - und Miranda hat ihr Leben der Jagd auf den Killer verschrieben. Rache treibt sie an, denn er hat ihre beste Freundin auf dem Gewissen. Selbst FBI-Special-Agent Quinn Peterson, mit dem Miranda einst tiefere Gefühle verbanden, kann die junge Frau nicht stoppen. Dabei ist sie längst erneut im Visier des Killers. Auch er hat sie nicht vergessen ...

Buch (Kartoniert)

EUR 8,95

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

  Vergriffen. Nicht mehr lieferbar.
(Ob und wann dieser Artikel wieder lieferbar sein wird, ist unbekannt)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Tagelang hält ein Serienmörder seine Opfer gefangen, bevor er sie in den Bergen Montanas zu Tode hetzt. Nur eine der jungen Frauen hat die mörderische Jagd bisher überlebt: Miranda Moore. Seitdem sind zehn Jahre vergangen und Miranda hat ihr Leben der Jagd auf den Killer verschrieben. Rache treibt sie an, denn er hat ihre beste Freundin auf dem Gewissen. Selbst FBI-Special-Agent Quinn Peterson, mit dem Miranda einst tiefere Gefühle verbanden, kann die junge Frau nicht stoppen. Dabei ist sie längst erneut im Visier des Killers. Auch er hat sie nicht vergessen

Für die Leserinnen von Karin Slaughter und Sandra Brown 

Kritik

"Allison Brennans absolut atemberaubende Thriller zeigen von der ersten bis zur letzten Seite das herausragende Talent der Autorin." (Romantic Times) 

Leseprobe

Ich will nicht sterben.
Sie atmete in flachen Stößen, sog mit offenem Mund gierig die Luft ein, stieß sie wieder aus. Ein. Aus. Lauf, Miranda, lauf! Aber sei leise. Linker Fuß. Rechter Fuß. Linker Fuß. Kam das nicht in irgendeinem Kinderbuch vor? Fast wäre sie in ein hysterisches Kichern ausgebrochen, aber sie unterdrückte es schnell. Sei still. Und vor allem, atme leiser.
Miranda verzog das Gesicht bei dem Lärm hinter sich. Ihre Freundin schluchzte laut. Sei still, Sharon!, hätte sie am liebsten gerufen. Er wird dich hören! Er wird uns umbringen!
Sie lief schneller, obwohl Sharon immer weiter zurückblieb. Das Tageslicht wich langsam der Dunkelheit. Ein, zwei Stunden noch, höchstens.
Wenn sie es nicht bis zum Fluss schafften, würde er sie finden.
Ich will nicht sterben. Bitte, lieber Gott, ich bin doch erst einundzwanzig. Ich will nicht sterben! Nicht hier und nicht so.
Miranda sah alles nur noch verschwommen, weil ihr der Schweiß von der Stirn in die Augen tropfte. Aber sie wagte nicht, sich das Gesicht abzuwischen, weil sie Angst hatte, in diesem felsigen Gelände das Gleichgewicht zu verlieren. Ihre nackten Füße waren so kalt, dass nur die spitzesten Steine die Taubheit durchdrangen. Pass auf, wohin du trittst! Ein falscher Schritt, und du brichst dir das Bein, und dann hat er dich...
Sie vernahm ein schwaches, vertrautes Geräusch und wäre gern stehen geblieben, um zu lauschen. Aber sie wagte es nicht, hastete weiter vorwärts. Nach ungefähr fünfzig Metern wusste sie, was es war.
Wasser. Fließendes Wasser.
Es musste der Fluss sein. Der, wie sie Sharon versprochen hatte, in die Freiheit führte. In Gedanken bedankte sie sich bei Professor Austin und seinem langweiligen Geologie-Seminar. Ohne ihn hätte sie jetzt nicht gewusst, wohin sie laufen musste. Nach all den Kilometern, die sie und Sharon schon zurückgelegt hatten, würden sie es jetzt bestimmt schaffen.
Hinter ihr ein ängstlicher Aufschrei.
Miranda blieb stehen und fuhr herum, das Herz voller Angst. Sharon lag lang hingestreckt auf dem harten Boden, halb verdeckt vom Gestrüpp des Unterholzes, und stöhnte vor Schmerz.
"Steh auf!", stieß Miranda, von Panik gepackt, hervor.
"Ich kann nicht", jammerte Sharon, das Gesicht im fauligen Laub vergraben.
"Bitte!", flehte Miranda, die nicht bis zu ihr zurücklaufen wollte. Sie blickte über die Schulter zur Freiheit. Das Wasser war so nah.
Sie schaute zu Sharon zurück und biss sich auf die Unterlippe. Er war noch immer da draußen. Wenn sie ihrer Freundin half, würde er sie beide töten.
Sie machte einen Schritt auf den Fluss zu. Das schlechte Gewissen kroch in ihr hoch. Sie wusste, dass sie es allein schaffen konnte.
"Geh", sagte Sharon.
Fast hätte Miranda dieses kleine Wort überhört. Ihre Augen weiteten sich, als ihr klar wurde, was Sharon meinte. "Nein, nicht ohne dich. Steh auf!"
Einen Moment lang glaubte Miranda, Sharon habe sie nicht gehört, entweder weil sie nicht wollte oder weil sie zu weit weg war. Dann richtete das blonde Mädchen sich mühsam auf Hände und Knie auf. Ihr verängstigter Blick suchte Mirandas Augen. Bitte, Sharon, bitte!, flehte Miranda wortlos. Die Zeit wird knapp.
Sharon umklammerte einen jungen Baum und zog sich daran hoch. "Na gut", sagte sie. "Na gut."
Miranda seufzte erleichtert auf, als Sharon einen Schritt vorwärtstaumelte. Sie drehte sich zum Fluss um, zur Freiheit.
Peng!Der Schuss hallte durch den Wald. Erschrocken kreischend flatterten die Vögel auf. Dann wurde es still. Miranda sah, wie Sharons Brust sich öffnete. Tiefes Rot, verdunkelt von den Schatten der Dämmerung, breitete sich auf dem schmutzigen Weiß ihres Hemdes aus. In diesem Augenblick zwischen Leben und Tod veränderte sich etwas in Sharons Gesicht: Die Fassungslosigkeit wich einem Ausdruck von Heiterkeit und verwandelte sich schließlich in tiefe Erleichterung.
Zu sterben war besser als zu leiden.
"Sharon!" Miranda presste die Hand auf den Mund, roch und schmeckte faul 

Autoreninfo

Allison Brennan arbeitete 13 Jahre lang als Beraterin der Justiz von Kalifornien, bevor sie ihren Beruf aufgab, um sich ausschließlich dem Schreiben und ihrer Familie zu widmen. Sie ist Mitglied der "Romance Writers of America" und der "International Thriller Writers". Sie lebt mit ihrem Ehemann Dan und ihren fünf Kindern im Norden von Kalifornien. 

Mehr vom Verlag:

Diana Verlag

Mehr aus der Reihe:

Diana Taschenbücher

Mehr vom Autor:

Brennan, Allison

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 400
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2008
Originaltitel: The Hunt
Maße: 186 x 118 mm
Gewicht: 320 g
ISBN-10: 3453352114
ISBN-13: 9783453352117

Bestell-Nr.: 3897894 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 8 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: € (%)
LIBRI-VK: 8,95 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 007 vergriffen, keine Neuauflage, nicht vorgemerkt * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21200 

KNO: 20130763
KNO-EK*: 5.86 € (30.00%)
KNO-VK: 8,95 €
KNV-STOCK: 0

Gattung: Thriller
KNO-SAMMLUNG: Diana-Taschenbücher Nr.35211
KNOABBVERMERK: 2008. 399 S. 19 cm
KNOMITARBEITER: Übersetzung: Walter, Edith
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie